JBO Youngsters Grafenrheinfeld Nachwuchs Konzert Werneck Eßleben Waigolshausen Theilheim Hergolshausen Fortissimo Kids

4 Jugendorchester, 3 Stunden feinste Unterhaltung, 1 schöner Nachmittag.

Schon mit dem ersten Stück brachten unsere Youngsters und das Jugendblasorchester Grafenrheinfeld die bis zum äußersten Rand gefüllte Kulturhalle zum Shaken, Rattlen und Rollen. Nach einem klanggewaltigen und anspruchsvollen Zwischenhalt in Dvořáks „Neuer Welt“ rollte der musikalische Zug weiter nach Südafrika, wo Alina Reinhart den Freiheitssong „Siyahamba“ performte. Für Alina war es das erste Mal, dass sie von einem Orchester unterstützt wurde. Ein ganz besonderer Moment für die junge Musikerin:

„Ich liebe singen und singe, seit ich denken kann. Das Singen ist meine absolute Leidenschaft.
Ich fand es sehr schön, dass mich meine Freunde aus dem JBO bei „Siyahamba“ begleitet haben und freue mich, auch bei unseren nächsten Auftritten wieder dabei zu sein.“

Das Ende ihrer Reise führte unsere 41 Akteure und ihren Dirigenten Jürgen Elsen in den Dschungel zu Tarzan und seiner Jane. Das gefühlvoll dargebotene „You’ll be in my Heart“ ließ die Herzen im Saal höher schlagen und die Fahrtunterbrechung bis zum nächsten Orchester wie im Flug vergehen.

Weiter ging es durch böhmische Wälder mit der Schülerkapelle Eßleben in ihren wunderschönen Trachten. Gemütlich ließen sie die Zuhörer in Erinnerungen, unter anderem an ihre Schulzeit, schwelgen, bis sie den nächsten Halt erreichten, wo die Fortissimo-Kids schon zum Einsteigen bereitstanden.

Mit viel Power heizten die Musiker aus Theilheim, Waigolshausen und Hergolshausen dem Publikum in der Kulturhalle mächtig ein. Auch sie hatten mit Franziska Dummer eine Sängerin dabei, die den modernen irischen Evergreen „You raise Me up“ mit Gänsehautfeeling inszenierte.

Auf der Insel angekommen tauschte das Wernecker Nachwuchsorchester den Zug gegen einen Dampfer und schipperte zuerst nach Schottland. In perfekter Art und Weise imitierten sie dort die traditionellen Dudelsackklänge mit ihren symphonischen Instrumenten. Ein Mix aus klassischen und modernen Werken brachte die Reisenden weiter an den deutsch-österreichischen Fluss Pram, wo das Orchester mit „Flowing Borders“ aus nationalen Grenzen fließende Übergänge werden ließ.

Dieses Werk spiegelt auch schön den Gedanken des Gemeinschaftskonzertes wider: Erst durch die Zusammenarbeit der einzelnen Musikvereine ist es möglich, diese vier Nachwuchsorchester aus dem Landkreis Schweinfurt jedes Jahr aufs Neue zusammenzubringen. Ein großer Dank geht an die Musiker, Dirigenten, Organisateure sowie Eltern, Großeltern und Freunde, die immer wieder gerne auf diesen Zug mit aufspringen.
In diesem Sinne: Thank you for travelling with the Nachwuchsorchesters.

Zur Bildergalerie

Musikverein Grafenrheinfeld Youngsters und JBO
Schließen