Die Rafelder Musikanten spielten Blasmusik auf der kleinen Wiesn im Neuschter Sommerfleck.

Idylle, kein Internet, viel Proben. Kein Monat mehr bis zum Konzert. – Doch dann: Corona-Lockdown, der erste. Noch am 8. März 2020 saßen wir im Schullandheim Rappershausen für die letzten Vorbereitungen für Raphaels Masterkonzert zusammen. Unser Dirigent und wir waren schon voller Vorfreude!

Wie es weiter ging, ist bekannt. Zuerst suchten wir einen Ersatztermin im Mai und schließlich musste das Konzert ganz abgeblasen werden, da Raphael Schollenberger aus beruflichen Gründen sein Amt bei uns niederlegte.

Die bei Musik aus dem Fenster gegründete Band Bandemie feierte auf der Serenade des Musikverein Grafenrheinfeld ihr Debüt mit Stimmungsmusik und Blasmusik

2020 war das erste Jahr seit unserem Bestehen, in dem es kein großes Konzert gegeben hat. Trotz Lockdown und Kontaktbeschränkungen wurde es dennoch nicht still um uns und unseren Verein. Wir machten uns auf die Suche nach möglichen Alternativen. Und so wurden Probenarbeit und Auftritte digital bzw. mit Abstand abgehalten. Neben Musik aus dem Fenster und kleinen Blasmusikrunden im Biergarten der Amtsvogtei war das Highlight unsere Sommerserenade, das erste Konzert im Landkreis Schweinfurt seit Corona. Auch einen Auswärtsauftritt ließ das sommerliche Wetter am Neuschter Sommerfleck zu.

Der Herbst begann für uns mit einer außermusikalischen Challenge: dank eurer Unterstützung konnten wir bei der ÜZ-Aktion „Hilfe für Vereine“ den ersten Platz belegen und eine Spende im Wert von 1.500€ zur Förderung unserer Nachwuchsarbeit erhalten.

Marius Berchtold vom Musikverein Grafenrheinfeld spielt im Rahmen der Aktion Musik aus dem Fenster Trompete.

Auch das „Weihnachtskonzert zuhause“ auf Youtube war ein voller Erfolg. Mit mehr als einer Stunde Highlights aus unseren Weihnachtskonzerten in der Grafenrheinfelder Pfarrkirche sowie anderen Konzerten aus der Kulturhalle konntet ihr den Musikverein Grafenrheinfeld in euer Wohnzimmer holen. Auch hier nochmal ein Dank für eure Unterstützung in Form von Views, Likes, Abos und Spenden! Dieser geht natürlich auch an unsere Sponsoren, die uns das ganze Jahr als treue Partner zur Seite standen und stehen.

Wie geht es weiter? – Schwer zu sagen. Doch eines ist sicher: Auch durch das Jahr 2021 werden wir euch mit Musik begleiten, sei es mit Collagen-Videos auf Facebook, Highlights aus den letzten Jahren auf YouTube oder lustigen Bilderchen auf Instagram.

Vielleicht wird es aber auch wieder möglich sein und wir können uns bei einem echten Konzert im echten Leben hören und sehen. Bleibt munter und gesund. Bis bald!

Der Musikverein Grafenrheinfeld spielt im Corona Homeoffice Ode an die Freude.
Schließen